Eröffnung Donnerstag 12. November 2015  19.00 Uhr


Es spricht Angela Stief, Kuratorin

Peter Sandbichler ist anwesend


Den Auftakt der Einzelpräsentation von Peter Sandbichler in der Galerie Elisabeth & Klaus Thoman Wien bildet eine Raumintervention – eine in situ Arbeit, die den Eingangsbereich der Galerie skulptural akzentuiert, ihn verkleidet und in ein Kunstobjekt transformiert. Die aus Kartonagen angefertigte Installation des in Tirol geborenen und in Wien lebenden Künstlers verweist auf eine bestimmte Methodik und zentrale Fragestellung, die sein OEuvre kennzeichnet: Peter Sandbichler untersucht das Verhältnis von Fläche und Raum und verschränkt auf virtuose und multimediale Weise die Zweidimensionalität mit der Dreidimensionalität, woraus optische Illusionismen und Licht-Schattenspiele resultieren.

Sein konzeptueller Zugang zur bildenden Kunst mit gesellschaftspolitischer Ausrichtung ist im Modernismus verankert. Häufig arbeitet Sandbichler mit modularen Systemen, die den Inhalt aus der Struktur, formalen Setzungen und Material-Experimenten generieren.

Peter Sandbichler präsentiert in seiner Einzelausstellung in der Galerie Thoman gänzlich neue Arbeiten, die sich wie ein Tensegrity und eine Installation aus Vielecken in den bestehenden Werkkanon einfügen und ihn erweitern. Auf eine unprätentiöse Weise führt die Schau zu einer ästhetischen Apotheose und bleibt dennoch modellhaft. Angela Stief

_____


Introduced by Angela Stief, curator

Peter Sandbichler will be present


Peter Sandbichler opens his exhibition at Galerie Elisabeth & Klaus Thoman Vienna with a spatial intervention, an in situ work that sculpturally accentuates the foyer of the gallery premises, disguises and transforms it into an art object. Made up of carton, the installation bears reference to a specific methodology and central theme characterising the artist‘s oeuvre: Peter Sandbichler explores the relationship between plane and space, and in a masterly manner, employing various media, intertwines two- with three-dimensionality, thus bringing forth optical illusions, playing with light and shadow. His conceptual approach to visual arts with a political conscience is anchored in modernism. Frequently, the artist avails himself of modular systems that generate content out of structure, formal definitions, and experiments with materials.

In his exhibition at Galerie Thoman, Peter Sandbichler, who was born in Tyrol, but now lives in Vienna, presents all new works that, like a Tensegrity and an installation made of polygons, blend in with the existing work catalogue, while also extending it. In a wholly unpretentious way, the show leads to an aesthetic apotheosis, while remaining quite exemplary. Angela Stief